Erfahrungsberichte: Outgoing

Hofmann/DAAD


Hier kommen die Geförderten der DAAD-Stifung zu Wort, die als Deutsche ein Stipendium für einen Auslandsaufenthalt erhielten (Outgoing).

Erfahren Sie mehr darüber, wie die jungen Menschen ihr Studium bzw. ihre Forschung vor Ort erlebt und welche nachhaltigen Eindrücke sie nach Deutschland zurück gebracht haben.

Ein Auslandsaufenthalt prägt nicht nur durch ein anderes Arbeitsumfeld, sondern auch durch die darüber hinaus gehenden interkulturellen Erfahrungen. Hier können Sie lesen, wie sehr die Geförderten der DAAD-Stiftung sich darüber gefreut haben, durch Spenden für eine StipendienPatenschaft die Möglichkeit hierfür zu erhalten.
 

Irland, Mathematik

Privat

Durch ein Stipendium der DAAD-Stiftung, das durch die Förderung von Dr. Wolfgang Knapp ermöglicht wurde, konnte Viviane Schmidt im Rahmen ihrer Promotion am TBSI in Dublin ihre Forschung anhand von Versuchen sowohl mit Mäusen als auch an menschlichen Gewebeproben vorantreiben.

Mehr

Frankreich, Architektur

Im Zentrum von Paris studieren, mit allem, was das mit sich
bringt – für Emely Grüter hat sich dieser Wunsch durch ein Alexander Spohn-Stipendium, das sie von der DAAD-Stiftung erhalten hat, erfüllt. Sie studierte ein Jahr lang an der École Spéciale d’Architecture.

Mehr

Niederlande, Geowissenschaft

Privat

Konstantin Scheihing konnte durch den Erhalt eines KSB Stiftung-Stipendiums am IGRAC in Delft forschen. Dort leistete er einen wichtigen Beitrag zur Forschung im Bereich von Grundwassernachhaltigkeit, der ihn auch in seiner beruflichen Laufbahn in Deutschland weiterbringt.

Mehr

Dänemark, Mikrobiologie

Privat

Das Prof. Bingel Stipendium ermöglichte Anna-Delia Herbstmann einen Aufenthalt am Statens Serum Institut (SSI). Hier konnte sie zu ihrem Dissertationsthema "Warenkette Rohmilch" forschen und Kurse zum Thema prädiktive Mikrobiologie und quantitative Risikobewertung (QMRA) an der TU Dänemark (DTU) besuchen.

Mehr

Frankreich, Pharmazeutische Biologie

Privat

Niklas Reichelt konnte als Geförderter des Prof. Bingel Stipendiums kulturelle wie kulinarische Erfahrungen sammeln und wesentliche Fortschritte bei der Identifikation bislang unbekannter Regulatoren der Hitzestressantwort in Pflanzen machen.

Mehr

Vereinigtes Königreich, Biologie

Privat

Der wohl bekannteste Naturforscher weltweit, Charles Darwin, hat in Cambridge studiert. Nun konnte Hanna Schilbert dort, unterstützt von Prof. Bingel Stipendium, einen 6-monatigen Forschungsaufenthalt am „Department of Plant Sciences“ in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Beverley Glover zu absolvieren.

Mehr

Spanien, Environmental Humanities

Privat

Andreas Jünger absolvierte mithilfe des Gustav Schübeck-Stipendums in Malaga einen Teil seiner Disssertation in diesem interdisziplinären Fach der LMU München, das geistes- und sozialwissenschafte Umweltforschung unter Einbezug von naturwissenschaftlichen Erkenntnissen propagiert.

Mehr

USA, Medien-/Wissensgeschichte des Verhaltens

Privat

Im Frühjahr 2021 war Sophie Gräfe als VSRC am History of Science Department der Princeton University. Aufgrund der COVID-19-Pandemie war sie die erste "virtuelle Geförderte" der DAAD-Stiftung. Trotz dieser ungewöhnlichen Situation haben sich für sie wichtige Erfahrungen und Erfolge ergeben.

Mehr

Niederlande, Public International Law

Privat

Leiden ist eine Universitätsstadt zwischen Den Haag und Amsterdam in der niederländischen Provinz Zuid-Holland. Dort belegte Simon Schwesig im ersten Jahr des Alexander Spohn-Stipendiums der DAAD-Stiftung den Masterstudiengang Public International Law, den er mit dem Abschluss „LLM“ beendete.

Mehr

Italien, Architektur

L. Schwerdtfeger

Als einer der zwei ersten Geförderten des Alexander Spohn-Stipendiums der DAAD-Stiftung konnte Markus Köhler ein Jahr lang an der PoliMi (Polytechnikum Mailand) studieren, wo er nicht nur architektonische Eindrücke, sondern auch persönliche Erfahrungen sammeln konnte.

Mehr

Kolumbien, Lateinamerikanistik

Privat

Ein Forschungsaufenthalt an der Universidad de los Andes ermöglichte Elena von Ohlen, ihr Dissertationsprojekt über Gewalt an Frauen in der Literatur entscheidend voranzutreiben. Hierbei konnte sie auf das Wissen ihres neu geknüpften Netzwerkes vor Ort zurückgreifen.

Mehr

Mexiko, Soziologie

Privat

Als Doktorand der Universität Bielefeld wurde Dominik Hofmann das Gustav Schübeck-Stipendium der DAAD-Stiftung verliehen. Seine Forschung, welche sich mit dem Impunitätsdiskurs beschäftigt, ist durch seinen Auslandsaufenthalt in Mexiko auf unvergleichbare Art und Weise bereichert worden.

Mehr

Chile, Biologie

Privat

Jil Fischer bewarb sich erfolgreich auf ein Forschungspraktikum, im Zuge dessen sie sich mit Meeresmüll an der pazifischen Küste Lateinamerikas auseinandersetzte. Diesen Auslandsaufenthalt konnte ihr die DAAD-Stiftung durch die Förderung von Dr. Wolfgang Knapp ermöglichen.

Mehr

Vereinigtes Königreich, Statistik/Economics

Privat

Dank eines großzügigen Unterstützers (selbst DAAD-Alumnus) konnte der Kölner Yero Samuel Ndiaye an der LSE Statistik studieren - ein langgehegtes Ziel. London bot dem Leistungssportler auch die Möglichkeit, neben dem intensiv betriebenen Studium Box-Training zu absolvieren.

Mehr

Schweden, Molekularbiologie

Privat

Nach dem Erwerb seines Masters begann Hendrik Reuper als Doktorand am Leibniz-Institut DSMZ in der Abteilung Pflanzenvirologie. Die DAAD-Stiftung konnte seinen Forschungsaufenthalt in Schweden dank der Unterstützung der Prof. Dr. Bingel-Stiftung möglich machen.

Mehr

Brasilien/Chile, Interkulturelle Kommunikation

derfreydenker

In ihrer Dissertation beschäftige sich Madeleine Bausch mit interkulturellen Transferprozessen von Qualitätsmanagement-Praktiken in deutschen Familienunternehmen. Insgesamt führte sie mithilfe des Gustav Schübeck Stipendiums über 30 Interviews und sammelte wichtige Dokumente vor Ort.

Mehr

Kanada, Mikrobiologie

Privat

Franziska Feller erhielt ein Kurzzeitstipendium der DAAD-Stiftung, welches durch die Prof. Dr. Bingel-Stiftung gespendet wurde. Dies ermöglichte ihr, nach Kanada zu reisen und einen Teil ihrer Promotionsrecherche an der University of British Columbia (UBC) durchzuführen.

Mehr

Vereinigte Staaten von Amerika, Virologie

Privat

Mareike Dörr, Doktorandin der Veterinärmedizin, konnte dank einer Spende der Prof. Dr. Bingel-Stiftung von der DAAD-Stiftung ein Kurzzeitstipendium verliehen werden. Dieses nutzte sie, um ihre Forschung in den Vereinigten Staaten bedeutend weiterzuführen.

Mehr

Vereinigte Staaten von Amerika, Biotechnologie

Privat

Nachdem er seinen Master in Biotechnologie an der FH Beuth Berlin beendete, konnte Patrick Knox-Brown beginnen, an der Universität Potsdam als Doktorand zu arbeiten. Im Rahmen seiner Dissertation konnte er mithilfe des Prof. Dr. Bingel-Stipendiums einige Monate in den USA forschen.

Mehr

Vereinigte Staaten von Amerika, Marine Umweltwissenschaften

Privat

Anneke Purz studierte zunächst Biologie, bevor sie sich im Master weiter spezialisierte. In Los Angeles absolvierte sie ein Kurzstipendium für Doktoranden, welches aufgrund einer Spende der Prof. Dr. Bingel-Stiftung finanziert werden konnte.

Mehr